Repräsentationsmöbel für einzigartige Raumgestaltung

Sie suchen nach etwas ganz Besonderem für Ihr Büro oder Ihre privaten Räume? Besuchen Sie unsere Ausstellung auf 2000 qm in Aying/Peiß. Antiquitäten Zahn ist bekannt für außergewöhnliche Möbel. Zu jeder Zeit wünschte man sich, seinem individuellen Geschmack Ausdruck zu verleihen. Repräsentative Möbel zeugen von Stil und einem Sinn für exzellente Handwerkskunst. Gerade Schränke symbolisierten in früheren Jahrhunderten die Macht und den Wohlstand seines Besitzers und spiegeln so ein Stück Zeitgeschichte wider. Die hier gezeigten Objekte sind Beispiele aus unserer umfangreichen Ausstellung. Durch die fachgerechte Restaurierung und Konservierung bieten wir Ihnen unvergleichliche Unikate mit Wertsteigerungspotential.


geschnitzter, großer Dielenschrank

 

Reich geschnitzter Dielenschrank, um 1750

Maße: B 180 / T 65 / H 220

Nur selten finden sich Stücke von dieser Qualität und Ausstattung im Verkauf. Dieser in Größe und Ausstattung imposante Dielenschrank ist ein Repräsentationsmöbel der gehobenen Klasse. Es handelt sich um einen großen, zweitürigen Schrank mit Gesims und Unterschrank. Die Front und der Korpus sind aus Hartholz gefertigt. Die Oberfläche ist braun lasiert. 

In seiner Gesamtheit wirkt der Schrank geometrisch gegliedert und kraftvoll. Die beiden Türen sind mit jeweils zwei rechteckigen Kassetten gestaltet. Der breite Rahmen ist reich mit Ornamenten verziert. Den Unterbau gliedert eine säulenartige Struktur. Unter den Schranktüren befindet sich jeweils eine große Schublade. Besonders ins Auge fällt der filigran gearbeitete, vollplastisch geschnitzte Aufbau dieses Meisterwerkes der Tischlerkunst. Die Säulenstruktur wurde hier wieder aufgegriffen. Das Gesims ist dazwischen balkonartig durchbrochen und mit barock anmutenden Kränzen und Rocailles geschmückt.

Die einzigartige Ausführung dieses Möbelstückes spricht für eine Nutzung im öffentlichen Raum. Man geht davon aus, dass es sich um ein Möbel aus dem früheren Kloster in Krems, Niederösterreich handelt. Dieses war als ein Kapuzinerkloster und bekannter Marienwallfahrtsort der Gegenreformationszeit bekannt. Das Kloster bestand in der Zeit von 1614 bis 1796 und wurde dann aufgelöst. Das Gebäude wird heute als Veranstaltungszentrum, Restaurant und Weinkolleg genutzt.


 

Tabernakelsekretär, um 1800

aus dem Haushalt der bekannten Bildhauerfamilie Sonnleitner aus Würzburg

Maße: B 124 / T 64 / H 220

Nur selten ist bekannt, wer die Vorbesitzer eines Möbelstückes waren. Dieser ungewöhnlich gut erhaltene Sekretär allerdings stammt nachweislich aus dem Haushalt Otto Sonnleitners (1906-1985), Sohn des Ludwig Sonnleitner (1878-1947). Vater und Sohn waren beide als Bildhauer tätig und erreichten in Würzburg und Umgebung, aber auch überregional, große Bekanntheit. Zahlreiche Werke dieser namhaften Künstler sind auch heute noch im öffentlichen Raum, auf Straßen und Plätzen oder in Kirchen, zu bewundern.

Der Korpus dieses Sekretärs besteht aus Eichenholz und wurde mit Wurzelholz furniert. Die barocke Formgebung mit stark geschweiften Flächen gliedert sich in mehrere Hauptbestandteile: Das Oberteil mit elegant geschwungenem Gesims, Rundbogentür und Säulenpart mit beiderseitig angebrachten schmalen Schubladen; das Mittelteil mit aufklappbarer Deckplatte und dahinter liegender Schreibfläche mit kleinem Innenleben sowie das breite Unterteil mit drei stark bauchigen Schubläden und runden Füßen.

 

Ein Blickfang für Ihre Wohnung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Aying/Peiß, unsere Öffnungszeiten:

Montag -Freitag   9.00 - 18.30 Uhr

Samstag                9.00 - 16.00 Uhr

 

Hans Zahn und Susanne Zahn

Rosenheimer Landstr. 8   

85653 Aying/Peiß

Telefon: +49 (0)8095 18 10

E-Mail: info@antik-zahn.com

jetzt neu auch bei facebook   

Impressum